Netz macht Kultur- 6. Kulturpolitischer Bundeskongress



Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

Die Kulturpolitische Gesellschaft ist eine bundesweite Vereinigung für die konzeptionelle und praktische Weiterentwicklung der Kulturpolitik. Sie wurde 1976 in Hamburg gegründet und hat ihren Sitz seit 1996 in der Bundesstadt Bonn. Gründung und Aufbau der Vereinung waren seinerzeit durch das Motiv bestimmt, das reformpolitische Engagement der siebziger Jahre (Stichwort »Mehr Demokratie wagen«) auch im Kulturbereich zur Geltung zu bringen. Mit der Bildung eines unabhängigen Forums sollte Kulturpolitik im Kontext öffentlicher Kommunikation weiterentwickelt werden.

Die Kulturpolitische Gesellschaft ist daher kein berufsständischer Interessenverband und auch an keine Partei, Kirche oder Gewerkschaft gebunden. Sie versteht sich als überparteiliche Instanz, die sich für eine zeitgemäße und demokratische Kulturpolitik engagiert, damit Kunst und Kultur die ihr angemessene Förderung in der Gesellschaft erfahren können. Seit mehr als dreißig Jahren setzt sie sich ein für die Entwicklung kultureller Chancengleichheit sowie für neue Formen und Orte der kulturellen (Selbst-)Darstellung und Begegnung, damit eine möglichst plurale Trägerstruktur kunstschaffender und -vermittelnder Einrichtungen entstehen und gesichert werden kann.

Bei ihren vielfältigen Aufgaben kann sich die Kulturpolitische Gesellschaft auf ihr Institut für Kulturpolitik (IfK) stützen. Das IfK betreibt wissenschaftliche Politikberatung und anwendungsbezogene Kulturpolitikforschung im Rahmen der Aktivitäten der Kulturpolitischen Gesellschaft.

Seit Anfang 2004 ist die Kulturpolitische Gesellschaft ferner Rechtsträger des Cultural Contact Point Germany (CCP). Der CCP ist die nationale Informations- und Beratungsstelle zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte aus dem spartenübergreifenden KULTUR-Programm (2007-2013) der Europäischen Gemeinschaft.

Die Kulturpolitische Gesellschaft gibt die Zeitschrift »Kulturpolitische Mitteilungen« heraus. Diese bringen viermal im Jahr aktuelle Informationen über allgemeine kulturpolitische Trends und Entwicklungen, praxisnahe Berichte und Reportagen und fundierte Auseinandersetzungen zu zentralen Themen und Praxisfeldern der Kultur und Kulturpolitik sowie Rezensionen und Nachrichten.

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Bundesgeschäftsstelle

Weberstr. 59a
53113 Bonn
Tel.: 0228 / 201 67-0
Fax: 0228 / 201 67 33
post@kupoge.de



Kulturpolitische Gesellschaft e.V. - Bundesgeschäftsstelle - Weberstr. 59a - 53113 Bonn - Tel.: 0228 / 201 67-0 - Fax: 0228 / 201 67 33