06.06.2011

Kulturpolitik in der digitalen Gesellschaft

Kulturpolitik sollte als Gesellschaftspolitik begriffen werden. Beim Blick nach vorn geht es vor allem um die richtigen Fragen, meint Norbert Sievers. weiterlesen[Internal]


 

19.05.2011

Slow Mind

Die Entwicklung der visuellen und kommunikativen Techniken richtet sich gegen klassische Verstandestechniken wie die der Erzählung, fürchtet Dorota Mas?owska. Und früher war natürlich nicht alles besser. weiterlesen[Internal]


 

13.05.2011

Global regional

Das World Wide Web prägt nicht nur die globale Kommunikation und Kultur. Auch im lokalen wie regionalen Alltag wächst seine Bedeutung. weiterlesen[Internal]


 

11.05.2011

Von Aneignungen und Zumutungen - Mediale Möglichkeitsräume

Aktuelle ästhetisch-kulturelle Bildung fordert die SchülerInnen und mutet ihnen viel zu, spornt sie aber gerade deshalb an, berichtet Sara Burkhardt. weiterlesen[Internal]


 

11.05.2011

Kunst im Zeitalter ihrer digitalen Reproduzierbarkeit

Paul Klee wird zum „Digitalisat“, Kunstwerke im Museum kann man längst online besuchen. weiterlesen[Internal]


 

05.05.2011

Web 2.0 für die Kleinen

Kinder sind aktive Nutzer sozialer Netze und stellen bereitwillig ihre privaten Daten ins Netz. Leichte Beute für Apple & Co. weiterlesen[Internal]


 

04.05.2011

Das Buch als Geldbäumchen

In der Debatte um die Zukunft des Buchs gibt es maximal zwei Gründe für den Kauf von Büchern: Unterhaltung und Information, meint Katrin Passig. Flüchtige Argumente. weiterlesen[Internal]


 

Kurz und knapp

Aus der digitalen Kultur hier

 
 

nach oben         Home | News | Kurz und knapp | Newsletter | Wir über uns | Impressum | Der Kongress "netz.macht.kultur" | Seite drucken